richtig_helfen_2024

Ausflug mit Baby -
Reizüberflutung oder wertvolle Entwicklungshilfe?

Frisch gebackene Eltern, die mit ihrem Baby zu Hause angekommen sind und sich schon sehr gut eingelebt haben, stellen sich häufig diese Frage: Wann ist ein Ausflug mit Baby möglich?

Da Neugeborene im Alter von wenigen Wochen in der Regel sehr viel Körperkontakt und auch Schlaf benötigen, sollten Eltern hier ganz individuell nach einem Blick auf das Baby und dem eigenen Wohlbefinden entscheiden. Auf welche dieser Anzeichen Eltern achten können, um herauszufinden, ob der Sprössling bereit ist für einen Ausflug, was vor dem ersten Ausflug mit Baby beachtet werden sollte und praktische Tipps für einen Ausflug mit Baby sind Thema im folgenden Ratgeber.

Werbung

Wann ist das Baby bereit für einen Ausflug?

Gerade nach einer anstrengenden Geburt und dem sich anschließenden Krankenhausaufenthalt steht es den frisch gebackenen Eltern meist nicht nach einem Ausflug – egal wohin.

In der Regel versuchen alle Familienmitglieder sich erst einmal auf die neue Situation einzustellen und in eine Art Alltag zu finden, in dem sich nach und nach Routinen etablieren. Der wohl erste Ausflug mit Baby wird daher mit dem Kinderwagen um den Block stattfinden.

Mehrheitlich ist es gerade die frisch gebackene Mutter, welche hin und wieder im Wochenbett noch mit Beschwerden zu kämpfen hat, und sehr dankbar darüber ist, wenn andere Familienmitglieder diesen kleinen Ausflug übernehmen.

Baby Ausflug

In den ersten Wochen, vielleicht sogar den ersten Monaten, sind größere Ausflüge mit Baby nicht an der Tagesordnung. Bedacht werden sollte die Länge der Autofahrt, um an das mögliche Ausflugsziel zu gelangen. Für das nur wenige Wochen alte Baby kann eine Autofahrt von 30 Minuten schon sehr anstrengend sein. Ein längerer Spaziergang ist dann oft die entspanntere Variante eines Ausflugs mit Baby, denn im Kinderwagen liegt es sich gemütlich und die frische Luft tut dem Nachwuchs ebenfalls gut. 

Wer einen größeren Ausflug mit längerer Anfahrt im Blick hat, kann im Alltag kleinere Übungen einbauen, um den Nachwuchs ans Autofahren zu gewöhnen: Bei Fahrten zum Einkaufen beispielsweise kann ausprobiert werden, wie das Baby auf das Autofahren reagiert. Wird das Autofahren als Normalität erlebt, endet der erste Ausflug mit Baby nicht mit großem Gebrüll.

Ab wann kann ein Baby einen Ausflug erleben?

Interessant wird ein Ausflug mit Baby, wenn die Kleinen bereits ihre Umgebung wahrnehmen, den Kopf selbst halten oder im Idealfall im Kinderwagen oder Buggy sitzen können und somit ihre Umgebung erleben und sehen können. Ein Ausflug in den Zoo gehört für viele Familien zum Pflichtprogramm, da das Beobachten von Tieren für alle Familienmitglieder zu einem Erlebnis werden kann. Mit etwa zehn Monaten ist der Nachwuchs in der Regel so weit, dass er an einem Zoobesuch Interesse zeigt und das Gesehene verarbeiten kann. Ist jedoch der Zoo voll mit anderen Besuchern, wird der Ausflug für das zehn Monate alte Baby schnell zu viel, da zu viele Eindrücke, Geräusche und Menschenmassen das Kleine umgeben.

Die Mama-App für
Schwangere & Mamas

Kurse für Mamas & schwangre
In der App findest du viele exklusive Kurse:

Jetzt die Mama App herunterladen!

Worauf ist vor einem Ausflug mit Baby zu achten?

Wer einen Ausflug mit Baby unternehmen möchte, braucht reichlich Zeit für die Vorbereitung und meist auch viel Platz, um alle notwendigen Dinge gut verstauen zu können. Das sollten Eltern im Gepäck haben:

  • Wickeltasche. Bevor Eltern voller Vorfreude den ersten größeren Ausflug mit Baby starten, sollte die Wickeltasche gut vorbereitet werden. Wichtige Utensilien für alle Eventualitäten sollten darin Platz finden. Neben dem normalen Wickelzubehör macht eine Wechselgarnitur Sinn, falls es zu Wickelunfällen kommt oder das Kleine beispielsweise nach einer längeren Autofahrt spucken muss. Sonnencreme und Sonnenschutz an warmen Tagen, eine Decke, falls es im Herbst frisch wird, sowie ausreichend Getränke für alle Familienmitglieder sollten im Rucksack Platz finden.

  • Trage oder Kinderwagen? Ob die Trage oder der Kinderwagen praktischer sind, sollte situationsbedingt entschieden werden. Da es viele Babys gibt, die sich ausschließlich in der Trage wohlfühlen und nicht im Kinderwagen liegen möchten, sollte der erste Ausflug mit Baby bedürfnisorientiert geplant werden. Eltern, die gerne zwischen beiden Varianten hin- und her switchen, können die Trage zwischendurch verwenden, um dem Kind Körperkontakt zu ermöglichen. Das ist immer dann sinnvoll, wenn das Baby beim ersten Ausflug unruhig wird, weil zu viele neue Reize auf es einprasseln. Tipp: Bei Neugeborenen kann ein Tragetuch eine platzsparende Alternative sein. 

  • Notfallapotheke. Eine kleine Notfallapotheke mit den allernötigsten Präparaten sollte bei einem Ausflug mit Baby nicht fehlen. Diese findet in den allermeisten Fällen im Wickelrucksack ein Plätzchen und ist bei kleineren Unfällen, Verdauungsschwierigkeiten oder Mückenstichen schnell zur Hand. Desinfektionsmittel zum Säubern von Wunden, ein Pflegeset mit Schere und Pinzette sowie Fieber- und Schmerzmittel gehören in die kleine Notfallapotheke.
Tragetuch

Welche Ausflugsziele sind mit Baby sinnvoll?

Wenn Eltern spüren, dass das Baby bereit ist für den ersten größeren Ausflug, werden in der Regel von allen Seiten, Tipps und Ratschläge gegeben, welches Ausflugsziel auf keinen Fall ausgelassen werden darf. 

Hier sind die Eltern gefragt, abzuwägen, in welche Richtung der erste Ausflug mit Baby gehen soll. Sind noch andere Geschwisterkinder mit in den Ausflug involviert, sollte auch darauf Rücksicht genommen werden, wo deren Interessen liegen.

  • Mit einem Besuch im nächstgelegenen Zoo kann tatsächlich nicht viel falsch gemacht werden. Hier ist neben den verschiedensten Tierarten auch eine gut ausgestattete Gastronomie, Sanitäreinrichtungen und oft ein Spielplatz für ältere Geschwisterkinder vorhanden.
    Kleiner Tipp: Nicht nur bei bestem Wetter und strahlendem Sonnenschein hat der Zoo geöffnet. Oft ist es ruhiger, wenn das Wetter nicht ganz so herrlich dreinschaut. Auch die Tiere können dann besser beobachtet werden.

     

  • Familienbäder sind auch bei schlechtem Wetter ein tolles Ausflugsziel mit Kindern und Babys. Gerade die Allerkleinsten mögen das warme Wasser und lieben es, sich darin bewegen. Für einige Stunden können die Kleinen hier das wohlige Nass genießen.
    Kleiner Tipp: Auch hier antizyklisch das Familienbad besuchen. Gleich morgens anreisen und mittags, wenn der Ansturm kommt, das Bad wieder verlassen. So vermeiden Eltern unnötige Stresssituationen beim ersten Ausflug mit Baby.

     

  • Eine kleine Wanderung zu unternehmen, bietet sich ganz besonders gut mit Tragekindern an. Die kontinuierlich frische Luft, die Ruhe und der Körperkontakt zu einem Elternteil sorgen für einen entspannten Ausflug mit Baby – und zwar für die ganze Familie. Es muss nicht immer die Bergregion sein, auch ein nahegelegener See kann hierfür genau das richtige Ziel sein.
    Kleiner Tipp: Welche Tragevarianten es gibt, wissen Trageberatungen, die auch erklären, wie Tragetücher zu binden sind.

Der erste Ausflug mit Baby – wenn die Eltern bereit sind, ist es meist auch der Nachwuchs

Eltern sollten sich bei der Reife ihres Sprösslings auf das eigene Bauchgefühl verlassen. Wenn das Kleine schon auf Besuch in den eigenen vier Wänden empfindlich reagiert, sollte auf den Sonntagnachmittag im Zoo noch verzichtet werden, um das Baby nicht zu überfordern. Eine Reizüberflutung geht mit Schreiphasen und anhaltender Unruhe einher. Auch wenn Babys sehr schlecht in den Schlaf finden, immer wieder aufwachen und das Erlebte lange Zeit verarbeiten müssen, ist die Zeit noch nicht reif für einen ersten Ausflug mit Baby.

Ist das Kleine jedoch neugierig und hier und da schon unterwegs gewesen, so steht frisch gewickelt und satt gefüttert einem etwas größeren Ausflug zusammen mit den Eltern nichts mehr im Wege.

Werbung

Bäuchlein – Wärme Wickel

Für Säuglinge ab 4 Wochen. Ein sanfter Wärmewickel von ätherischen Ölen unterstützt, kann beim Entspannen helfen und fördert die Darmperistaltik. Wärmende Wickel für kleine Baby-Bäuchlein.

Schlafschön – Wärme Wickel

Für Babys ab der 4. Lebenswoche Wärmende Wickel für kleine Babys die nicht schlafen können. Einfach aufwärmen, auflegen und warm zudecken.
Der richtig helfen Newsletter:

Folge uns:

Weitere Beiträge:

Weitere Beiträge:

Läusekamm

Läuse bei Kindern

Läuse bei Kindern sind keine Seltenheit. Denn gerade Kinder in Krippe, Kindergarten und Schule bieten Läusen den perfekten Lebensraum. Die kleinen Tiere krabbeln über die Haare von Kopf zu Kopf und verursachen auf der Kopfhaut oft einen Juckreiz.

Weiterlesen »

keleya Mama App

In der App findest du viele exklusive Kurse:​